.

2012

 

Tag der offenen Tür und Sommerfest 2012

Am 25. August 2012 fand in unserem Verein ein Tag der offenen Tür mit Sommerfest statt. Es war eine Premiere für den neuen Vorstand, denn seit ca. einem Jahr hat sich bei uns einiges, sehr zum Positiven, verändert.
Vorab wurde in der Presse und im Zwickau-TV auf diesen Tag aufmerksam gemacht, auch mit einem sehr persönlichen Artikel unseres Vereinsvorsitzenden Andreas Kunze.

 

Sommerfest 2011

 

Einladungen an Menschen, die mit uns zusammen arbeiten und uns im vergangenen Jahr unterstützt und Mut zugesprochen haben, wurden verschickt. Die ehrenamtlichen Helfer des Vereins gaben sich sehr viel Mühe mit der Vorbereitung. Wir wollten beweisen, dass unser Verein eine feste Größe bei der Suchtbewältigung in unserer Region und darüber hinaus ist.

 

Sommerfest 2011


Die Resonanz, die wir erfahren durften, war überwältigend. An die 70 Personen suchten an diesem Tag den Kontakt zu und die Gemeinsamkeit mit uns.

 

Sommerfest 2011

 

Andreas Kunze eröffnete den Tag mit einer eindrucksvollen Rede, angefangen vom schweren Stand, den unser Verein vor ca. einem Jahr übernehmen musste, dem gemeinsamen Überlegen, wie es nun weitergehen könnte und der festen Überzeugung, dass wir nicht aufgeben durften. Viele Menschen treffen sich bei uns und in den Außenstellen in Werdau und Crimmitschau, und diese Menschen durften wir auf keinem Fall im Stich lassen. Sich als (trockenen) Alkoholkranken einfach seinem Schicksal überlassen, das geht gar nicht. Dafür gibt es unsere Gruppen, wo diese Leute Halt und Hilfe finden. Verschiedene Veranstaltungen, an denen wir uns beteiligten oder Präventionsarbeit leisten konnten, wurden aufgezählt. Es ist für uns sehr wichtig, mit der Suchtproblematik an die Öffentlichkeit zu gehen und unsere Hilfe anbieten zu können. Er dankte seinem Vorstand für die sehr gute, fruchtbringende Zusammenarbeit und ist zuversichtlich für die Zukunft.

 

Sommerfest 2011

 

Ganz besonders haben wir uns gefreut, dass uns der ehemalige Chefarzt Dr. Härtel besucht hat und sich überzeugen konnte, dass die Selbsthilfe bei uns „gelebt" wird. Auch Frau Bachmann von der KISS in Zwickau war da. Sie gab uns damals wertvolle Tipps, wie wir wieder auf die Beine kommen. Viele neue Kontakte entstanden. Besonders hervorzuheben ist das Interesse einer gemeinnützigen Einrichtung in Obercrinitz, die gerne unter unserem Dach eine eigene Selbsthilfegruppe gründen möchte. Von der Caritas kamen einige Betroffene, die sich ebenfalls einer Selbsthilfegruppe in unserem Verein anschließen möchten. Manche Besucher knüpften erste Kontakte, da sie im Bekanntenkreis Leute mit Alkohol- oder Suchtproblemen haben und nicht weiter wissen. Ihnen haben wir das persönliche Gespräch während unserer Öffnungszeiten empfohlen, um konkrete Hilfsangebote machen zu können.

 

Sommerfest 2011

 

Das unbeschwerte Zusammensein der Mitglieder unserer Selbsthilfegruppen, der befreundeten SHG aus Adorf, Kinder und Enkel von Vereinsmitgliedern und Gästen und das wunderbare Wetter trugen sehr zum Gelingen dieses Tages bei. Es wurde Kaffee getrunken und gegrillt, geredet und gelacht, und wir denken, diese Veranstaltung hat allen einfach nur gut getan.
Mit Einbruch der Dunkelheit ging dieser schöne Tag zu Ende. Vorstand und Helfer saßen noch zusammen, zufrieden und schon mit Plänen für die neuen Aufgaben und Herausforderungen, die auf uns zukommen werden und auf die wir uns sehr freuen.

 

Dieser Artikel wurde bereits 2485 mal angesehen.

.

xxnoxx_zaehler