.

2015 - Ein Überblick

Im Jahr 2015 macht unser Verein SSHG das Dutzend Jahre seit seiner Neugründung  voll. An der Zielrichtung unserer Arbeit ist natürlich alles beim Alten geblieben, es geht uns auch weiterhin um die Menschen, die mit dem Alkohol so ihre Probleme haben (oder sollte man sagen. die ohne den Alkohol Probleme haben ?) Egal aus welchem Blickwinkel man das auch betrachtet - die Arbeit unserer Ehrenamtlichen ist nicht weniger, eher mehr geworden. Ständig tauchen neue Gesichter in unseren Selbsthilfegruppen auf, einige werden nicht mehr gesichtet, weil sie uns wieder verlassen haben - aus den verschiedensten Gründen.
An dieser Stelle soll eine (nicht vollständige) Übersicht folgen, was uns das Jahr 2015 gebracht hat und welche Aktionen wir aktiv gestaltet haben oder an denen wir als Besucher beteiligt waren. 

- 28. Januar: Gesamttreffen für Ansprechpartner der Selbsthilfe im Fachklinikum Wiesen, 4 Vereinsmitglieder waren dabei.

- 27. März: Treffen von 15 Vertretern der Suchtselbsthilfe aus Zwickau in der CARITAS Zwickau, Thema: stärkere Vernetzung der Angebote für Betroffene, gegenwärtiger Stand der Hilfsangebote für Drogenabhängige (v.a. für Crystal)

- 10. April: Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen in der KISS Zwickau, Thema: Recht in der Selbsthilfe. Wir sind mit 2 Vereinsvertretern präsent.

- Bei den „Ehemaligentreffen" am 10. April bzw. 21. November im Landgasthof Wiesenburg waren wir mit jeweils 8 Vertretern präsent.

- 25. April: Selbsthilfetag der KISS Zwickau im Rathaussaal, das Thema lautet: „Seelische Gesundheit". Wir sind bei der Veranstaltung mit eigenem Stand vertreten und stellen unsere Arbeit vor.

- 15.-19. Juni: Zum neunten Mal – also mittlerweile traditionell - beteiligten wir uns mit 5 Betreuern am Alkoholparcours für Schüler der Crimmitschauer Schulen und Gymnasien, in diesem Jahr unter dem Motto „Alles im blauen Bereich".

- 01. Mai: Vier Vereinsteilnehmer beteiligten sich am Tag der offenen Tür im Psychiatrischen Klinikum Rodewisch – es kommt zu Gesprächen mit der Klinikleitung. Am 20. Mai wird die Vorstellung unserer Selbsthilfegruppen in der Akut- und der Reha-Abteilung der Klinik wieder aufgenommen

- 29./30. Mai: Der gesamte Vorstand ist Teilnehmer an der Dresdner GAD, es geht um die Finanzierung und Sponsoring von Selbsthilfearbeit. Unser 1. Vorsitzender fungierte wieder als Co-Moderator.

- 01. Juni: Fünf Vereinsmitglieder unterstützten den Jugendklub City-Point in der Zwickauer Hauptstraße bei seinen Angeboten zum Kindertag.

- 20. Juni: Unsere Dientag-1-Gruppe fährt zu Besuch zu ihrer Partnergruppe nach Adorf. Zu dieser Gruppe besteht seit vielen Jahren eine enge Partnerschaftsbeziehung.

- 10.–12. Juli: Das diesjährige Weiterbildungsseminar für unsere Gruppen-sprecherInnen und weitere Teilnehmer (BFDler) findet diesmal in Leipzig im „WESTIN"-Hotel statt. Das Thema der Veranstaltung: „Ein (Sucht)-Problem kommt selten allein". Insgesamt 17 Vereinsmitglieder sind bei dieser Veranstaltung dabei.

- 22. August: „Tag der offenen Tür" in Verbindung mit dem alljährlichen Sommerfest. Die Beteiligung ist wie in den letzten Jahren sehr gut – ca. 80 Mitglieder und Gäste aus allen Gruppen sowie aus Adorf finden den Weg zu uns und feiern mit.

- 6.-8. November: Bereits zum vierten Mal nehmen zwei Vereinsvertreter am 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin (DGS) in Berlin teil, Thema der Veranstaltung diesmal: „Meine Sucht – Meine Behandlung - Individualisierte Therapie in der Suchtmedizin".

Diese Liste ist – wie schon erwähnt - nicht vollständig und lässt sich ohne Mühe fortsetzen. Was in den einzelnen Gruppen in Zwickau, Werdau, Crimmitschau und Crinitzberg noch gelaufen ist und hier nicht genannt werden konnte, würde den Rahmen hier sprengen

Weitere Errungenschaften 2015 sollen hier ebenfalls genannt werden: Für unsere Crinitzberger Selbsthilfegruppe wurde mit Vereinsmitteln ein Laptop angeschafft und der Internetzugang ermöglicht. Die Anschaffung eines neuen PC für das Vorstandszimmer ermöglichte es, nun auch den veralteten Kinderzimmer-PC zu erneuern und hier die Arbeitsbedingungen für unsere Mitglieder erheblich zu verbessern.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 3185 mal angesehen.

.

xxnoxx_zaehler