.

Wir über uns

Der gemeinnützige Verein „Suchtselbsthilfegruppen Zwickau e.V." (kurz SSHG) wurde 2003 gegründet. Heute gehören zu uns 10 Selbsthilfegruppen in Zwickau, Werdau, Crimmitschau und Crinitzberg. Der Weg zu uns führt oft über die Suchtberatungsstellen und Fachkliniken der Zwickauer Region, auch durch Öffentlichkeitsarbeit und Mundpropaganda sind wir weithin bekannt. Den ersten Teil des Weges aus der Sucht muss der Kranke selbst finden – den zu uns. Das können wir niemandem abnehmen. Hat er uns aber gefunden, können wir den Weg gemeinsam weitergehen.

Unsere Selbsthilfegruppen sehen ihre wesentliche Aufgabe darin, Betroffene bei ihrem Weg aus der Sucht zu motivieren und zu begleiten, Aufklärung und Präventionsarbeit in der Öffentlichkeit zu leisten und möglichst viele Aktivitäten nach dem Prinzip „Kranke helfen Kranken” zu unterstützen. Dazu werden neben den regelmäßigen Gesprächsrunden in der Gruppe (bei denen es nicht nur um Sucht geht - auch die „kleinen Dinge des Alltags" kommen zur Sprache) viele weitere Möglichkeiten geboten. In seiner Gruppe und im Verein kann der Betroffene dann neue Bekanntschaften machen, lernt neue Freunde kennen, erfährt wieder Vertrauen und das Gefühl der Zugehörigkeit. Unser „Kontakt-Cafe” bietet die Möglichkeit, sich auch mit anderen Menschen zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Jeden Freitag ist auch unsere Kindergruppe aktiv.


Ungeachtet des sozialen Status, des Glaubensbekenntnisses, der politischen oder weltanschaulichen Einstellung oder der Herkunft bieten wir Hilfe und Unterstützung sowohl für den/die Betroffene(n) als auch dessen/deren Angehörige(n). Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit alkoholkranken Betroffenen. In unseren Gruppen soll und wird aber auch Co-Abhängigen (Ehefrau oder -mann, Freund oder Freundin, Partner/Partnerin und Kindern und Jugendlichen aus Suchtfamilien) geholfen. Diese sind uns auch ohne den eigentlich Betroffenen willkommen, da sie sehr oft unter der Sucht genauso leiden. Bei Notwendigeit können Betroffene auch professionelle Beratung und Hilfe durch ausgebildete Suchttherapeuten im Beratungs- und Therapie-Zentrum Zwickau in Anspruch nehmen. Dies ist problemlos möglich, haben sie ihre Arbeits- und Wirkungsstätten doch in den gleichen Gebäuden wie unsere Selbsthilfegruppen auch.

Alle Beratungs- und Hilfsangebote sind für die Betroffenen natürlich kostenlos. Die Anonymität bleibt selbstverständlich gewahrt, wenn der Betroffene dies wünscht. Wer bereit ist, sich helfen zu lassen und den Teufelskreis der Sucht zu durchbrechen, ist herzlich eingeladen und willkommen.

 

Dieser Artikel wurde bereits 4820 mal angesehen.

.

xxnoxx_zaehler